© 2018 by Frau Elsa

DATENSCHUTZ / COPYRIGHTS

Sämtliche Texte sind geistiges Eigentum von Frau-Elsa.com und die Nutzung bedarf der Erlaubnis der Seiteninhaber.
Bilder, die einen Copyrightvermerkt tragen unterliegen dem Urheberrecht, dürfen ohne Einverständnis nicht kopiert oder anderwertig genutzt werden.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.


Pictures can’t be copied or used without explicit permission! Ask the website owner.

  • Frau Elsa

CHUTNEY VON ZWETSCHKEN & TOMATEN

Aktualisiert: 25. Nov 2018



Zack! Bums! Hab ich doch glatt Zwetschken und Tomaten zu einem Chutney verkocht. Irre, denkt Ihr? Irre gut, finde ich! Rezept versteckt sich hinter dem Button. Anklicken. Selbst versuchen.



Zutaten


2 Esslöffel Sesamöl

3 Schalotten

4-5 getrocknete Tomaten

3 Esslöffel frisch gehackten Ingwer

1/2 Teelöffel Gewürznelken gemahlen

1 Teelöffel Zimt gemahlen

1/2 Teelöffel Kurkuma gemahlen

1/2 Teelöffel Koriander gemahlen

1 Bund Thai-Basilikum

1kg Zwetschken entsteint

500g Tomaten mittelgroß

200g Zucker braun

Schale einer halben Orange abgerieben

300 ml Aceto Balsamico

150ml Orangensaft

150ml Schwarztee photo: www.thefoodthetravel.com





Und so geht's


Zwetschken entkernen, halbieren.

Aus den Tomaten die Strünke raus schneiden und die Tomaten vierteln.

Die Schalotten in feine Ringe schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Schalotten goldbraun rösten. Den geschälten und klein gehackten Ingwer dazugeben, kurz anrösten. Anschließend die klein geschnittenen getrockneten Tomaten und die Gewürze hinzufügen und ein paar Sekunden mit rösten.


Die Zwetschken mit den Tomaten und dem geschnittenen Basilikum in den Topf geben und alles gut umrühren. Ebenso den Zucker und den Orangenschalenabrieb. Nochmals gut umrühren, so dass sich die Zutaten gut vermengen.

Im Anschluss nun mit  Aceto Balsamico, dem Orangensaft und dem Schwarztee ablöschen. Aufkochen lassen. Sobald das Chutney aufkocht die Hitze reduzieren und simmern lassen, bis die meiste Flüssigkeit weg ist und das Chutney dickflüssig geworden ist.

Wichtig: Bitte immer wieder umrühren. Wer das Chutney mit Fruchstückchen möchte kann einige Zwetschken auch erst gegen Ende der Kochzeit dazugeben. Kleingeschnitten natürlich. Und etwa 15 Minuten vor Ende sollten reichen.


Schlussendlich das Chutney in gesäuberte und sterile Einmachgläser füllen. Es sollte sich ungeöffnet ca. 3 Monate halten. 


Ich finde das Chutney großartig zu Käse, versucht es zum Beispiel mal mit Gruyère, zu dunklem Fleisch. Es passt aber auch perfekt zu Huhn.

Natürlich bin ich gespannt wie ein Gummiringerl zu erfahren wie es Euch schmeckt und vor allem auch wozu. Deswegen: Ran an die Tasten und Nachricht da lassen.




#Tomaten #Zwetschken #Chutney #Vorrat #exotisch #essen #Vorspeise #Burger #Herbst