• Frau Elsa

ZABA-ZABA-ZABAIONE


Wenn man sich so oft vergeblich an Pavlova versucht wie ich, bleiben einfach extrem viel Eigelbe über. Und deswegen versuch ich mich dann auch öfter Mal an Zabaione (oder auch Zabaglione), und das dann gottseidank mit Erfolg. Man kann ja nicht immer ins Leere laufen.





Zutaten


4 Eigelbe, mittelgroße Eier

25g Zucker

1 Schuß Dessert - Wein

1 TL gestrichen Maisstärke


Vanilleeis, wer mag

Pistazien, wer mag

Biskotten, wer mag



für 4 Personen






photo: www.lillipersson.com





Und so geht's


In einem mittelgroßem Topf Wasser heiß werden lassen. Das Wasser soll aber nicht sieden. (Ich stelle die Herdplatte bei mir auf 5 von 9 Stufen).

In der Zwischenzeit die 4 Eigelbe in einer Metallschüssel (die dann später auf den Topf passt in dem das Wasser heiß wird), mit dem Zucker, dem Schuß Dessert - Wein und der Maisstärke, mit einem Handmixer, für ca. 1 Minute schaumig rühren.


Danach die Metallschüssel auf den Wasser - Topf stellen und im Wasserbad für weitere 4 Minuten zu einer fluffigen Creme rühren.


Die Masse macht zunächst noch einen flüssigen Eindruck, aber mit zunehmender Rührdauer wird die Zabaione cremiger. Sie soll dicklicher aber schaumig sein.


Noch leicht warm servieren. Wer mag kann die Zabaione auch über eine Kugel Vanille - Eis giessen und mit gehackten Pistazien und/oder Biskotten servieren




#Zabaione #Zabaglione #Sommer #Dessert #schnell #einfach #Nachspeise #Eier #Nachtisch

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen